Genf - Top 10 Sehenswürdigkeiten
Tipps für Touristen

Sehenswürdigkeiten in Genf Genf, die Stadt mit der kosmopolitische Atmosphäre und einem internationalen Flair bietet seinen Besuchern viele Sehenswürdigkeiten. Der französische Einfluß und die perfekte Lage am Genfer See verleihen der Stadt auch ein maritimes Ambiente.

Genf ist die Gründungsstadt des Roten Kreuzes und internationale Bedeutung hat die Schweizer Metropole durch den Sitz der Vereinten Nationen. Besonders sehenswert ist die Altstadt auf einem Hügel oberhalb der Rhone. Die wichtigste Sehenswürdigkeit hier ist die mächtige Kathedrale und die Überreste der alten Befestigungsanlage. Das Seeufer, das viele der Touristenattraktionen von Genf beheimatet, ist gesäumt von eleganten Promenaden, Parks und Gärten. Ein Spaziergang durch diese ist eine der beliebtesten Aktivitäten in Genf.



Linktipps: Artikel & Reisetipps



Übersicht Top 10 Sehenswürdigkeiten und Sightseeing Tipps für Touristen


Cathédrale St-Pierre
Cour St-Pierre
Genf
www.geneve-tourisme.ch

Informationen:
157 Stufen führen zum Gipfel des Nordturm der Kathedrale hoch, von wo man einen fabelhaften Rundblick über die Stadt und den Genfer See hat. Die Bauzeit der Genfer Kathedrale dauerte rund 70 Jahre von 1160 bis 1230. Viele Ereignisse, einschließlich einer Folge von Bränden, führten zu Wiederherstellungen und Rekonstruktionen und modifizierten sein originales Design. In der Mitte des 16. Jahrhundert wurde die Kirche protestantisch und ein Großteil des üppigen katholischen Dekors verschwand. Alle Verzierungen wurden entfernt, und die farbigen Merkmale wurden einfach übertüncht. Einzig seine bunten Glasfenster blieben erhalten. Die aktuelle neo-klassische Fassade datiert aus der Mitte vom 18. Jahrhundert. Besonders sehenswert sind die Archäologischen Funde unter der Kirche.



Jet d' Eau
Außergewöhnliche Schließung (6 Wochen Überprüfung) im November
Vom Dezember bis Februar:
Täglich: 10.00 Uhr-16.00 Uhr

März/April:
A: 10.00 Uhr bis Sonnenuntergang
B: 22.00 Uhr-22.30 Uhr (mit Illuminierung)

Mai bis September:
Täglich: 9.00 Uhr - 23.15 Uhr(mit Illuminierung)

Außergewöhnliche Schließungen:
" bei starken Winden " wenn die Temperatur niedriger als 2°C ist " 3 Wochen Überprüfung im November

A: Montag-Donnerstag
B: Freitag-Sonntag & öffentliche Ferien

Informationen:
Am Südufer steht diese Brunnenanlage, die längst zum Wahrzeichen von Genf geworden ist. Pro Sekunde werden ca. 500 Liter Wasser 140 Meter in die Höhe gepumpt. Dabei entwickelt der gigantische Wasserstrahl eine Geschwindigkeit von 200 Stundenkilometer. Die Touristenattraktion ist eigentlich nur zufällig entstanden: Im späten 19. Jahrhundert diente die Fontäne ursprünglich als ein einfaches Sicherheitsventil um den Überdruck eines Reservoirsystems auszugleichen. Bei der Bevölkerung war der Wasserstrahl von Anfang an sehr beliebt, so dass man sich dazu entschloss, die Fontäne noch höher in die Luft zu schiessen. Acht 9,000-Watt Projektoren zünden am Abend die majestätische Säule des Springbrunnens an. Lage: Quai du Général-Guisan





Maison Tavel
Musée du Vieux Genève
6 Rue du Puits-St.Pierre
0041-224183700
www.mah-ville-ge.ch
Di-So 10.00-17.00 Uhr

Informationen:
Das Maison Tavel ist das älteste Haus von Genf. Es wurde um 1300 als Kalksteingebäude errichtet. Ein Eckturm, die gotische Fassade und das Familienwappen der Familie Tavel schmücken das Haus. Das Maison Tavel beherbergt heute das Musée du Vieux Genève, welches das Alltagsleben in Genf zwischen dem 14. und 19. Jahrhundert zeigt.


Weitere Sehenswürdigkeiten:


Spaziergang rund um das Seebecken
Vom Parc des Eaux-Vives am linken Seeufer führt dieser Spaziergang entlang dem Ufer des Genfer Sees über den Pont Mont Blanc bis zum Parc Mon Repos. Vorbei an den mächtigen Hotelpalästen bietet sich bei klaren Tagen ein grandioser Blick auf den höchsten Berg Europas, dem Montblanc. Beim Bummeln entlang der Seeuferkais kommt man an schönen Blumenbeeten und anderer exotischer Flora sowie vornehmen alten Wohnsitzen vorbei.

Beim Spaziergang kann man auch einen Blick auf das Brunswick Monument werfen, das die Gruft von Charles II, Herzog von Braunschweig, enthält. Charles überließ sein Vermögen der Stadt von Genf, mit der Bedingung, dass die Stadt ihn in einer Nachbildung von Verona Scaligeri Mausoleum beerdigt.

Beim Überqueren des Pont du Mont-Blanc gelangt man direkt zum Jardin anglais (englischer Garten). Hiersieht man die berühmte Blumenuhr, eine Spiegelung des Genfer Uhrmacherhandwerk.



Blumenuhr am Eingang des Jardin Anglais

Ein Symbol der Geneva Armbanduhr ist die berühmte Blumenuhr, seit 1955 am Eingang vom Jardin Anglais - ein Meisterwerk von Technologie und Blumenkunst.

Ehemals nur dekorativ mit seiner einzigen Wählscheibe, die über 6,500 Blumen umfaßt, versorgte das neue Jahrtausend es mit entscheidenden künstlerischen Dimensionen, dank der Genialität einiger Gärtner.

Die Uhr wird jetzt aus acht konzentrischen Kreise zusammengesetzt, die Farben ändern sich je nach Jahreszeit. Im Übrigen ist die Genfer Blumenuhr die größte in ihrer Art weltweit.

Lage: Quai du Général-Guisan, Jardin Anglais



Reformationsmauer
Die Konstruktion der Reformationsmauer im Bastions Park wurd 1909 begonnen, in dem Jahr, in dem der 400. Geburtstag von Jean Calvin gefeiert wurde.

In der Mitte der Mauer, etwa fünf Meter hoch, sind die vier großen Figuren der Bewegung zu sehen: Guillaume Farel (1489-1565), einer der ersten, der die Reformation in Genf predigte, Jean Calvin (1509-1564) der "Papst" der Reformer, Théodore de Bèze (1513-1605), erster Rektor von die Akademie und John Knox (1513-1572), Gründer des Presbyterianismus in Schottland.

Lage: Parc des-Bastionen



Place Neuve
Außerhalb der ehemaligen Stadtwalle gebaut, ist der Place Neuve der Mittelpunkt der Genfer Kultur geworden. Er umfaßt das Großartig-Théâtre (Oper), mit dem Konservatorium für Musik und dem Rath Museum, international berühmt für seine Ausstellungen. Im Zentrum des Quadrates stellt eine Statue den Genfer Henri Dufour dar, ein nationaler Held.

Lage: Place Neuve



Palais des Nations
Gebaut wurde der Palais des Nations zwischen 1926 und 1936 als Hauptsitz des Völkerbundes. Nach dem 2. Weltkrieg dient es seit 1946 als Hauptquartier der Vereinigten Nationen. Der gewaltige bewaldete Park,von wo ma aus den See überblicken kann. Nach der Vollendung eines neuen Flügels 1973 ist es das zweite wichtigste Zentrum der Vereinigten Nationen nach New York. Mehr als 3000 Menschen arbeiten hier aus den unterschiedlichsten Ländern. Über 25,000 Deligierte treffen sich hier jährlich um für den Weltfrieden zu verhandeln.

Lage: Avenue-de-la Paix

| zurück |


Tipps für Genf - Touristeninformation und Cityguide Genf mit Servicebeiträgen und Informationen rund um das Thema Städteurlaub, Kurztrip, Wochenendreise und Städtereisen wie z.B. nach Genf mit der Möglichkeit zur Online und Internet Buchung von Low-Cost Flügen nach Genf. Die Touristeninformation wird durch Online Reiseführer ergänzt.