Bern - Top 10 Sehenswürdigkeiten
Tipps für Touristen

© Yingko_8 Envato Elements Pty. Die Hauptstadt der Schweiz ist bekannt für seine historischen Bauten und für die Altstadt, die schon seit langem zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Die 6 Kilometer langen Arkaden, die sogenannten "Lauben" machen das historische Zentrum zu einer der längsten Einkaufspromenaden Europas.

Die Stadt bietet seinen Besuchern eine Fülle an Sehenswürdigkeiten. Schließen Sie sich einer geführten Tour an und entdecken Sie alle Highlights von Bern. In der nachfolgenden Übersicht haben wir Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in einer Übersicht zusammengestellt.



Linktipps: Artikel & Reisetipps



Übersicht Top 10 Sehenswürdigkeiten und Sightseeing Tipps für Touristen


Einstein - Haus
Kramgasse 49
3000 Bern 8
www.berninfo.com
+ 41 31 312 00 91
Fax: + 41 31312 00 41

Informationen:
Albert Einstein (14.3.1879 - 18.4.1955), der Physiker blieb zeit seines Lebens eng mit Bern verbunden. 1977 gelang es der Albert- Einstein-Gesellschaft, die ehemalige Wohnung Einsteins im 2. Stock an der Kramgasse 49 zu mieten. Sie wurde original Eingerichtet und der Öffentlichkeit als Stätte der Erinnerung an die wissenschaftliche Leistung des Gelehrten zugänglich zu machen. Das Einstein - Haus ist im Zentrum der Altstadt, etwa 200 Meter unterhalb des Zeitglockenturms zu finden. In der Wohnung Einsteins (1903 bis 1905), seiner Gedenkstätte, sind Bilder ausgestellt, die einen Einblick in seine Berner Jahre vermitteln. Über seine wissenschaftliche Tätigkeit geben Kopien von Dokumenten und verschiedenen Schriften Auskunft. Die erste Schrift über die Spezielle Relativitätstheorie entstand hier.

Öffentliche Verkehrsmittel:
ab Bahnhof Linie 3/ 5/ 9 oder Bus Nr.12 bis Station "Zeitglocken"

Öffnungszeiten:
siehe Homepage!



Botanischer Garten
Altenbergrain 21
3013 Bern
+ 41 31 631 49 45/44
Fax: + 41
www.botanischergarten.ch/start.htm
info@botanischergarten.ch 

Informationen:
Der Botanische Garten befindet sich mitten im Herzen der Stadt. 6.000 Pflanzenarten gedeihen im Freiland und in 7 Glashäusern auf einer Fläche von über 2 Hektaren. Das Alpinum bietet den Besuchern eine grosse Auswahl von Schweizer Alpenpflanzen, sowie alpine Pflanzen aus dem asiatischen und nordamerikanischen Raum. man bekommt einen Einblick in die Schweizer Flora. Hier kann man sich in die Schweizer Bergwelt versetzen lassen. tropische und subtropische Vegetation stehen in drei weiteren Schauhäusern im Vordergrund. Eine Auswahl feuchttropischer Nutzpflanzen (Banane, Ananas, Kaffee, Zuckerrohr) des Regenwaldes wächst im Palmenhaus. Mit Pflanzen der tropischen Bergwälder wie Baum- und Palmfarne, ist das Farnhaus bestückt. In einem dritten haus wird die Vegetation der warmtrockenen Halbwüsten gezeigt.

Öffentliche Verkehrsmittel:
ab Hauptbahnhof mit Bus Linie 20 bis Haltestelle "Gewerbeschule"




Brunnenstadt
Laupenstrasse 20
3001 Bern
+ 41 31 328 12 12
Fax: + 41 31 328 12 77
www.BernInfo.com
info-res@bernetourism.ch

Informationen:
Zahlreiche Brunnen erinnern heute die Nachwelt an Berns ehemalige Helden und historische Geschehnisse. Weit über 100 Brunnen stehen in Bern. Davon weisen 11 heute noch das ursprüngliche Standbild auf mit ihren schönen allegorischen Figuren. Die Brunnen aus der Mitte des 16. Jahrhunderts stammend bezeugen den Wohlstand des ehemaligen Bürgertums. Es sind die Brunnen Gerechtigkeit, Chindlifresser, Zähringerbrunnen und viele mehr.

Besucher Infos:
Die Brunnen befinden sich in der Innenstadt und sind am besten zu Fuß zu erreichen.



Bundeshaus & Bundesplatz
Bundeshaus
3005 Bern
+ 41 31 322 85 22
www.bundeshaus.ch
www.bundesplatz.ch

Informationen:
Das Wasserspiel ist tgl. von 11.00 - 23.00 Uhr - jeweils zur vollen und halben Stunde in Betrieb. Kostenlose Führungen Mo. - Sa 9.00 - 16.00 Uhr beginn jeweils zur vollen Stunde. Die Einfindungszeit ist spät. 25-30 Minuten vor Führungsbeginn beim Sicherheitseingang (Parlamentsgebäude Seite Ost)

Bundeshaus: 1852 begann der Bau des Bundeshauses (heute Bundeshaus West) und wurde durch das spiegelbildliche Bundeshaus Ost ergänzt und schlussendlich 1902 durch das mittlere Parlamentsgebäude zu einem dreiteiligen Gebäudekomplex erweitert. Für die Dekorationen am Bundeshaus waren insgesamt 38 Künstler aus allen Landesteilen verantwortlich. Es ist der Sitz der Schweizer Regierung (Bundesrat) und des Parlaments (National- und Ständerat). 1902 wurde das Parlamentsgebäude vollendet. Man findet in der zentralen Kuppelhalle und in den beiden Ratssälen zahlreiche symbolische Darstellungen zur Schweizer Geschichte. Bundesplatz: Am 31. Juli und am 1. August 2004 (Nationalfeiertag), wurde der Bundesplatz eingeweiht. Seit dem 3. August 2004 finden traditionelle Märkte statt und die parkenden Autos von früher mussten weichen. Künftig soll der Platz zur "eidgenössischen Visitenkarte" werden. Der Bundesplatz hat in der Schweiz eine der symbolträchtigsten Bedeutungen. Auch nachts werden neue Akzente gesetzt. Dies ist durch ein leicht geschwungenes Lichtband, das den Bärenplatz mit dem Bundeshaus optisch verbindet und der neuen Platzbeleuchtung geschehen. Das Wasserspiel mit insgesamt 26 für die Kantone stehenden Wasserfontänen direkt vor dem Bundeshaus geniesst besondere Attraktivität. Durch Veranstaltungen, die als Publikumsmagnet dienen und Gäste angelockt, wird der Bundesplatz zum pulsierenden Platz im Herzen von Bern.



Bärengraben & Bärenpark Bern
Grosser Muristalden 6
3006 Bern
+ 41 31 328 12 12 Fax: + 41 x
www.bernetourism.ch

Informationen:
Bärengraben: In den Geschichten heißt es, das der Stadtgründer Berchtold V. von Zähringen auf der Aarehalbinsel einen Bären erlegte , welcher der Stadt ihren Namen gab und bis heute Berns Wappentier symbolisiert. Der sich seit 1857 am gleichen Standort befindende Bärengraben wurde im Jahre 1995/96 größtenteils renoviert, um den Bären ein artgerechtes Leben zu ermöglichen. Insgesamt fünf Pyrenäen-Braunbären bewohnen heute die Anlage.

Öffentliche Verkehrsmittel:
ab Hauptbahnhof mit Bus Linie 12 bis Haltestelle "Bärengraben"



Kornhaus
Kornhausplatz 18
3011 Bern
+ 41 31 312 91 10
Fax: + 41 31 312 91 13
www.kornhaus.org
info@kornhaus.ch

Informationen:
Das Kornhaus ist eines der Hauptwerke des Hochbarock in Bern. Ursprünglich wurden in den drei Obergeschossen Getreidevorräte aufbewahrt. Im Keller wurden die Fässer der Zehnt- und Domaineweine gelagert.


Besucher Infos:
ab Hauptbahnhof mit Tram Linie 3/5/9 bis Haltestelle "Zeitglocken"



Französische Kirche
Zeughausgasse 8
3007 Bern
+ 41 31 311 37 32 Fax: + 41
www.city-kirche-bern.ch 
5 Min. zu Fuß vom Hauptbahnhof

Mo - Fr. 9.00 - 11.00 und 14.00 - 17.00 Uhr;
Sa 10.00 - 15.00 Uhr

Informationen:
Die Französische Kirche ist heute die Älteste. Sie wurde von 1270 bis 1385 erbaut und durch das 1269 gegründete Dominikanerkloster erschlossen. Ab 1623 war es die Kirche der Protestanten französischer Sprache und nach 1685 Zufluchtsort für geflüchtete Hugenotten.


| zurück |


Tipps für Bern - Touristeninformation und Cityguide Bern mit Servicebeiträgen und Informationen rund um das Thema Städteurlaub, Kurztrip, Wochenendreise und Städtereisen wie z.B. nach Bern mit der Möglichkeit zur Online und Internet Buchung von Low-Cost Flügen nach Bern. Die Touristeninformation wird durch Online Reiseführer ergänzt.